Das Aktionsprogramm
„Architektur macht Schule!”

Architektur, Wohnen, Stadtentwicklung, Landschaftsplanung

Das sind Themen, die sich bisher nur selten in Stundenplänen an unseren Schulen finden. Es sind gleichzeitig aber auch Themen, mit denen Kinder und Jugendliche jeden Tag in Berührung kommen - meistens, ohne es zu merken.

"Unsere gebaute Umwelt beeinflusst uns tagtäglich und prägt unser Leben in entscheidender Weise. Kinder können viel dazu beitragen, unsere gebaute Umwelt attraktiver und lebenswerter zu machen." Mit diesen Worten startete der Präsident der Architektenkammer NRW, Hartmut Miksch, im Jahr 2002 die Initiative "Architektur macht Schule". Ziel der Initiative ist es, Kindern und Jugendlichen ein Gespür für die Qualität ihrer gebauten Umwelt zu vermitteln und damit langfristig das öffentliche Bewusstsein für Baukultur zu schärfen.

Baukultur in die Schulen bringen!

Architektur, Wohnen und Stadtentwicklung sind nach Auffassung der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen klassische Schnittstellen-Themen, die in den verschiedensten Schulfächern behandelt werden können, z.B. in Gesellschaftswissenschaften, Kunst, Mathematik, Geschichte, Sozialkunde. Mit "Architektur macht Schule!" fasst die Kammer ihre Aktivitäten und Projekte im Bereich Schule zusammen und bietet den Schulen in Nordrhein-Westfalen Konzepte für spannende Unterrichts-Reihen und konkrete Projekte an.

Dazu gehören neben Unterrichtsmaterialien und der Vermittlung von Ansprechpartnern auch konkrete Projekte an Schulen. Unter dem Motto "Kammer in der Schule", kurz KidS genannt, führt die AKNW bereits seit mehr als zehn Jahren Planungs- und Realisierungsprojekte an Schulen in NRW durch; die erfolgreiche Projektreihe steht unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes NRW. Im Mittelpunkt jedes dieser Projekte steht ein bauliches Problem an der jeweiligen Schule, für das Schüler und Schülerinnen gemeinsam mit ihren Lehrern und unter fachlicher Begleitung eines Architekten bzw. einer Architektin Lösungen suchen, entwickeln und realisieren. Die Architektenkammer fungiert dabei als Initiator und Katalysator.

Außerdem unterstützt die Kammer aktiv Vorträge und Projekte von Mitgliedern zur Vorstellung des Berufs "Architekt" an Schulen und bietet unterstützende Beratung bei allen Aspekten der Lehrerweiterbildung im Bereich "Architektur/Stadtplanung" an.

Langfristiges Ziel der Initiative ist es, das Thema Baukultur und Architektur in die Lehrpläne und Rahmenrichtlinien der nordrhein-westfälischen Schulen zu integrieren. In einem ersten Schritt hat die Architektenkammer daher "Architektur macht Schule!" als Projekt in die Landesinitiative "StadtBauKultur NRW" eingebracht. Damit wird die Initiative auf eine breite gesellschaftliche Basis gestellt.

ZU DEN PROJEKTEN

Das Bauprojekt

30 Vorschulkinder beschäftigten sich an der Kita Juno spielerisch mit Architektur und Städtebau.
Mehr →

Wenn die Kita zur Baustelle wird…

Schon die Kleinsten sind für Architektur zu begeistern: Die Kinder der Kita Tausendfüßler bauten eine ganze Stadt.
Mehr →

Bau einer geodätischen Kuppel

Geodätische Kuppeln sind sowohl mathematisch als auch gestalterisch faszinierende Konstruktionen. Das erlebten die Schülerinnen und Schüler der Globus-Gesamtschule ganz praxisnah.
Mehr →

archiSPASS — (T)RAUMlabor Schule : Werde zum Architektur-Experten !

Wo bin ich gern? Wo will ich sein? Liebslingsorte beschrieben und gestalteten die Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer-Realschule.
Mehr →