Ausstellung Kultur und Schule : BAUHAUS” im HdA

13. Januar 2020

Was kann das Bau­haus – 100 Jah­re nach sei­ner Grün­dung — Kin­dern und Jugend­li­chen heu­te noch sagen ? Mit die­ser Fra­ge befass­te sich die Rei­he Kul­tur und Schu­le“ der Archi­tek­ten­kam­mer NRW und des NRW-Minis­te­ri­ums für Kul­tur und Wis­sen­schaft im zurück­lie­gen­den Schul­jahr in 20 kon­kre­ten Unter­richts­pro­jek­ten. Die Arbeits­er­geb­nis­se der Schü­le­rin­nen und Schü­ler zeigt die Archi­tek­ten­kam­mer NRW bis zum 21. Janu­ar in der Aus­stel­lung Kul­tur und Schu­le : BAUHAUS“ im Haus der Archi­tek­ten“.

Präsentierten ihre Arbeitsergebnisse gegenüber Klaus Kaiser (4. v. l., Parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW) und Kammerpräsident Ernst Uhing (3. v. l.): Leonie Körwers, Joyce Erber, Mathilda Englisch, Justus Maaß, Tobias Steffen und Jimmy Lu vom Marie-Curie-Gymnasium in Recklinghausen (v. r.) mit Projektarchitektin Ursula Thielemann (l.) und Lehrerin Danuta Karsten (2. v. l.) – Fotos: Ingo Lammert/Architektenkammer NRW

Prä­sen­tier­ten ihre Arbeits­er­geb­nis­se gegen­über Klaus Kai­ser (4. v. l., Par­la­men­ta­ri­scher Staats­se­kre­tär im Minis­te­ri­um für Kul­tur und Wis­sen­schaft NRW) und Kam­mer­prä­si­dent Ernst Uhing (3. v. l.): Leo­nie Kör­wers, Joy­ce Erber, Mat­hil­da Eng­lisch, Jus­tus Maaß, Tobi­as Stef­fen und Jim­my Lu vom Marie-Curie-Gym­na­si­um in Reck­ling­hau­sen (v. r.) mit Pro­jekt­ar­chi­tek­tin Ursu­la Thie­le­mann (l.) und Leh­re­rin Danu­ta Kars­ten (2. v. l.) – Fotos : Ingo Lammert/​Architektenkammer NRW

Die viel­fäl­ti­gen Ergeb­nis­se zei­gen, dass vie­le Fra­ge­stel­lun­gen des his­to­ri­schen Bau­hau­ses heu­te wie­der höchst aktu­ell sind“, resü­mier­te Ernst Uhing, der Prä­si­dent der Archi­tek­ten­kam­mer Nord­rhein-West­fa­len, im Rah­men einer Midis­sa­ge am 7. Janu­ar 2020.

Wie wol­len wir woh­nen ? Wie hän­gen Geist und Gestal­tung zusam­men ? Wel­chen Ein­fluss haben Form und Far­ben auf unse­re Wahr­neh­mung, unser Wohl­be­fin­den und unser sozia­les Mit­ein­an­der ? Es sind Fra­gen wie die­se, die Schü­le­rin­nen und Schü­ler im Schul­halb­jahr 201819 bear­bei­te­ten und in Model­len, Skiz­zen, Col­la­gen und Bas­tel­ar­bei­ten beant­wor­te­ten. So befass­ten sich bei­spiels­wei­se Jugend­li­che der Jahr­gangs­stu­fe 9 des Marie-Curie-Gym­na­si­ums (MCG) in Reck­ling­hau­sen mit den mul­ti­funk­tio­na­len Möbeln des Bau­hau­ses und emp­fan­den die­se im Modell, in Zeich­nun­gen und im Nach­bau eines Bau­haus-Schach­bretts nach. Die Jugend­li­chen waren begeis­tert von der Krea­ti­vi­tät der Bau­häus­ler“, berich­tet Archi­tek­tin Ursu­la Thie­le­mann, die das Pro­jekt in Reck­ling­hau­sen lei­te­te. Es hat Spaß gemacht, sich mit so viel­fäl­ti­gen The­men wie Archi­tek­tur, Tanz, Gra­fik und Design in einem geschlos­se­nen Pro­jekt zu befas­sen“, erklär­te auch Mat­hil­da Eng­lisch, heu­te in der Jahr­gangs­stu­fe 10 des MCG. Gera­de der inter­dis­zi­pli­nä­re Ansatz des Bau­hau­ses sei für Pro­jek­te an Schu­len unge­mein inspi­rie­rend und für alle Betei­lig­ten sehr moti­vie­rend, ergänz­te Kunst­leh­re­rin Danu­ta Kars­ten.

Die Rei­he Kul­tur und Schu­le“ ist ein För­der­pro­gramm des Minis­te­ri­ums für Kul­tur und Wis­sen­schaft des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len. In Koope­ra­ti­on mit der Archi­tek­ten­kam­mer NRW kön­nen in jedem Schul­jahr bis zu 20 Archi­tek­tur­pro­jek­te an allen Schul­for­men im Lan­de durch­ge­führt wer­den. Anläss­lich des 100sten Grün­dungs­ju­bi­lä­ums des Bau­hau­ses hat­te die Archi­tek­ten­kam­mer NRW die Kul­tur und Schule“-Projekte im Win­ter­halb­jahr 201819 unter das The­ma Bau­haus“ gestellt.

Es ist mir eine Freu­de zu sehen, mit welch gro­ßer Begeis­te­rung und Sach­kun­de die Bau­kul­tur in Nord­rhein-West­fa­len schon früh ver­mit­telt wird“, lob­te Klaus Kai­ser, Par­la­men­ta­ri­scher Staats­se­kre­tär im Minis­te­ri­um für Kul­tur und Wis­sen­schaft des Lan­des NRW, anläss­lich der Midis­sa­ge in Düs­sel­dorf das Enga­ge­ment der betei­lig­ten Archi­tek­tin­nen und Archi­tek­ten sowie Leh­re­rin­nen und Päd­ago­gen.
Die Kin­der und Jugend­li­chen aus ganz unter­schied­li­chen Schul­for­men und Jahr­gangs­stu­fen hat­ten sich dem Bau­haus-The­ma auf viel­fäl­ti­ge Wei­se genä­hert. Zu sehen waren u. a. Model­le für neue Meis­ter­häu­ser, der Nach­bau eines Riet­veld-Stuhls, Col­la­gen zu Tanz und Musik der Bau­häus­ler, Model­le zum Sied­lungs- und Gar­ten­bau sowie ein Bau­haus-Infor­ma­ti­ons-Schrank inklu­si­ve Film, den eine AG der Jahr­gangs­stu­fen 9 und 10 des Bischöf­li­chen Pius-Gym­na­si­ums in Aachen unter fach­li­cher Anlei­tung der Aache­ner Archi­tek­tin Eva von der Stein ent­wi­ckelt hat­te.

Innen­ar­chi­tek­tin Andrea Fre­de­rick hat­te an der Nel­son-Man­de­la-Schu­le in Köln mit Kin­dern aus der 5. und 6. Klas­se einer Haupt­schu­le gear­bei­tet. Wir konn­ten das Bau­haus-The­ma vor allem über die Arbeit mit dem Mate­ri­al und mit Far­ben erschlie­ßen“, berich­te­te die enga­gier­te Innen­ar­chi­tek­tin, die bereits meh­re­re Kul­tur und Schule“-Projekte durch­ge­führt hat­te. Die Bau­haus-The­ma­tik habe einen beson­ders inter­dis­zi­pli­nä­ren Ansatz ermög­licht, der es ein­fa­cher gemacht habe, die Kin­der immer wie­der zur Mit­ar­beit zu moti­vie­ren.

Die Archi­tek­ten­kam­mer NRW wird die Aus­stel­lung auch auf dem Bil­dungs­kon­vent“ des Lan­des­ver­bun­des 100 Jah­re Bau­haus im Wes­ten“ prä­sen­tie­ren, der am 27. März 2020 im LWL-Tex­til­mu­se­um in Bocholt statt­fin­den wird.

Lauf­zeit : 10.12.201921.01.2020, Haus der Archi­tek­ten (Zoll­hof 1, 40221 Düs­sel­dorf-Medi­en­ha­fen),
Öff­nungs­zei­ten : Mo. — Fr., 8.0017.00 Uhr. Ein­tritt frei.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen
www.architektur-macht-schule.de
www.bauhaus100-im-westen.de

Autor : Chris­tof Rose