Velberter Jugendliche gestalten Pausenhalle um

12. März 2018

Unse­re Pau­sen­hal­le soll schö­ner wer­den!“ – Mit die­sem Ziel haben Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Gesamt­schu­le Vel­bert Ide­en ent­wi­ckelt, um die Auf­ent­halts­qua­li­tät ihrer Pau­sen­hal­le zu stei­gern. Im Rah­men eines Kam­mer in der Schu­le (KidS)“-Projektes der Archi­tek­ten­kam­mer NRW konn­ten die Jugend­li­chen ihre Kon­zept­ide­en unter Anlei­tung einer Archi­tek­tin in kon­kre­te Pla­nun­gen über­füh­ren und umset­zen.

Foto : Thi­lo Salt­mann, Archi­tek­tin : Kat­rin Wol­len­we­ber

Die Gestal­tung unse­rer Umwelt mit Gebäu­den und Häu­sern, mit Parks und Gär­ten, mit Plät­zen und Schu­len macht Freu­de. Und zwar allen Men­schen. Nicht nur den Archi­tek­ten und Stadt­pla­nern“, erklär­te Ernst Uhing, Prä­si­dent der Archi­tek­ten­kam­mer Nord­rhein-West­fa­len (AKNW). Damit die The­men Woh­nen, Archi­tek­tur und Städ­te­bau in den deut­schen Schu­len eine grö­ße­re Rol­le spie­len, rief die AKNW vor 20 Jah­ren die Ver­an­stal­tungs­rei­he KidS — Kam­mer in der Schu­le“ ins Leben. Dabei sam­meln Schü­le­rin­nen und Schü­ler ers­te Erfah­run­gen mit den The­men Archi­tek­tur, Innen­ar­chi­tek­tur, Land­schafts­ar­chi­tek­tur und Stadt­pla­nung. Sie iden­ti­fi­zie­ren eine bau­li­che Pro­blem­zo­ne an ihrer Schu­le und behe­ben die­se unter pro­fes­sio­nel­ler Anlei­tung. Das jüngs­te KidS-Pro­jekt der Kam­mer an der Ge-samt­schu­le Vel­bert war beson­ders umfang­reich. Es soll­te den unge­lieb­ten Pau­sen­raum opti­mie­ren. Die­sen emp­fan­den die Schü­ler als den größ­ten Schand­fleck“ ihrer Schu­le.

Foto : Thi­lo Salt­mann, Archi­tek­tin : Kat­rin Wol­len­we­ber

Erste Ideen gab es schon 2015

Die ers­ten Initia­ti­ven zu dem kon­kre­ten Pro­jekt gab es im Jahr 2015. Eine Archi­tek­tur-AG aus Schü­le­rin­nen und Schü­lern der neun­ten bis elf­ten Klas­sen erar­bei­te­te Ide­en zur Umge­stal­tung der Pau­sen­hal­le. Gelei­tet hat die Archi­tek­tur-AG die Düs­sel­dor­fer Archi­tek­tin Kat­rin Wol­len­we­ber. Die Ergeb­nis­se zeig­ten eine Auf­tei­lung der Pau­sen­hal­le in ver­schie­de­ne Zonen, neue Licht­kon­zep­te und asia­ti­sche Moti­ve. Die Stadt Vel­bert als Schul­trä­ger plan­te zeit­gleich Arbei­ten zur Sanie­rung von Boden, Wän­den und Fas­sa­de der Pau­sen­hal­le. Das haben wir auf­ge­grif­fen“, so Archi­tek­tin Kat­rin Wol­len­we­ber. Denn das gab uns Schwung für die Umset­zung.“

Als die Sanie­rungs­ar­bei­ten in der Pau­sen­hal­le fer­tig waren, mach­te sich ein Tech­nik-Kurs der 9. Klas­se an die kon­kre­te Umset­zung der Ide­en. Im ver­gan­ge­nen Halb­jahr arbei­te­ten die Jugend­li­chen die Ent­wür­fe gemein­sam mit der Archi­tek­tin und ihrem Kurs-Leh­rer Ste­fan Kan­du­la bis zur Umset­zungs­rei­fe aus. Kat­rin Wol­len­we­ber : Es ging dar­um, den Raum zu zonie­ren. Wir haben uns also damit beschäf­tigt, mit wel­chen Mit­teln das mög­lich ist.“ Erar­bei­tet wur­den eine moder­ne, anspre­chen­de Farb­ge­stal­tung für Boden und Wän­de, ein Beleuch­tungs­kon­zept für die Decke und eine Möblie­rung für Lern- und Ruhe­zo­nen.

Schüler sammelten Spenden und wirkten handfest mit

Foto : Thi­lo Salt­mann, Archi­tek­tin : Kat­rin Wol­len­we­ber

Das beson­de­re an den AKNW-Kids-Pro­jek­ten ist das Enga­ge­ment der Schü­le­rin­nen und Schü­ler. Denn sie pla­nen nicht nur, son­dern wer­den auch kon­kret in die Umset­zung ein­ge­bun­den. So brach­ten ein Spon­so­ren­lauf und ein wei­te­rer Spen­den­auf­ruf die not­wen­di­gen Mit­tel in Höhe von 17.000 Euro für die Rea­li­sie­rung ein. Die Tech­nik AG der Schu­le wirk­te schließ­lich hand­fest mit, als ein Unter­neh­men den neu­en Boden­be­lag in der Pau­sen­hal­le auf­brach­te. Schließ­lich fer­tig­ten die Schü­ler mit Unter­stüt­zung eines Schü­ler-Vaters auch ein Sitz­po­dest.

Ein sol­ches Pro­jekt begeis­tert die Schü­ler, weil sie aktiv wer­den und ihr theo­re­tisch erar­bei­te­tes Wis­sen in die Pra­xis umset­zen kön­nen“, sagt Fach­leh­rer Ste­fan Kan­du­la. Aus didak­ti­scher Sicht sei es wert­voll, weil fächer­über­grei­fend Kom­pe­ten­zen abge­ru­fen wer­den. Ein Gewinn ist das KidS-Pro­jekt am Ende auch für alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Gesamt­schu­le Vel­bert. Sie kön­nen nach lan­gen Mona­ten der Sanie­rungs­ar­bei­ten jetzt end­lich eine neue, nach ihren Vor­stel­lun­gen moder­ni­sier­te Pau­sen­hal­le in Besitz neh­men.

Weitere Informationen

Inter­net­sei­te der Gesamt­schu­le Vel­bert-Mit­te

zu den AKNW-Schul-Pro­jek­ten

Pausenraum mit hellen Wänden und einer leuchtend-bunten Sitzecke

Hel­le Far­ben, Zonen zum Tref­fen oder Arbei­ten… — die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Vel­ber­ter Gesamt­schu­le haben die Pau­sen­hal­le ihrer Schu­le nach ihren Vor­stel­lun­gen gestal­tet. — Foto : AKNW, Archi­tek­tin : Kat­rin Wol­len­we­ber